Zielstellung

Familien sind im Wandel, dabei haben sich in den letzten Jahrzehnten unterschiedliche Familienbilder herauskristallisiert. Das geht nicht immer ohne Konflikte ab, sodass sich Eltern Unterstützung bei Beratungsstellen suchen. Die Eltern brauchen sachliche Informationen zu unterschiedlich gelebten Familienformen, um eine eigene Entscheidung treffen zu können. Besonders wichtig ist die Vermittlung der Situation der Kinder, welche Aufgaben sie erfüllen müssen und wie das einzelne Kind unterstützt werden kann.

Thema der Tagung

Dazu werden wir exemplarisch die klassische Patchworkfamilie vorstellen. Die Geschwisterbindungen dieser Familienformen reflektieren. Welche Aufgaben kommen den Eltern und den Helfern zur Unterstützung der Kinder zu?

Die räumliche Trennung bei Familien gewinnt an Bedeutung, wenn Eltern z.B. flexibel dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen oder die Eltern nach einer Trennung oder Scheidung voneinander wegziehen. Das stellt alle Beteiligten unter besondere Herausforderungen. Welche neuen Aufgaben müssen diese Familien leisten und wie können sie unterstützt werden?

Durch die Vielfalt im Zusammenleben entstehen ganz neue Familiensituationen, z.B. die Regenbogenfamilien. Hier gibt es neuere Forschungsergebnisse und die Rechtsprechung hat diese Familienform in den letzten Jahren deutlich gestärkt.

Und nicht zuletzt auch die Bedeutung der biologischen Eltern für Kinder wurde ebenfalls durch die Rechtsprechung des EGMR und des BVerfG festgeschrieben. Wie können leibliche Eltern für ihre Kinder in den unterschiedlichen Familienformen eine feste  und stabile Bindung erhalten?

einzelne Vortragsthemen

In der Menüspalte links stehen unter dem jeweiligen Tagungstag Detailinformationen zu Themen, Referenten und Tagungszeiten.

  • nn